Deich-ABC

Bezeichnung Erklärung
Deich Erddamm zum Schutz gegen Hochwasser und Sturmfluten
Deichanlieger Anwohner am Deich
Deichbau Herstellung, Verstärkung und Reparatur von Deichen
Deichberme flach geneigter unterer Teil der Deichböschungen
Deichbestick behördlich festgelegte Deichabmessungen
Deichbruch Zerstörung des Deichkörpers durch Sturmfluteinwirkung
Deicherde für den Deichbau geeigneter Kleiboden
Deichgraben (Rhynschloot, Ringgraben) dient der Entwässerung des Deichkörpers
Deichhöhe Höhe der Deichkrone über NN (Normalnull)
Deichkrone (Deichkappe) obere Abrundung des Deiches
Deichordnung alte Bezeichnung für Deichgesetz
Deichprofil (Deichquerschnitt) Querschnitt eines Deiches
deichpflichtig sind alle Haus- und Grundeigentümer des geschützten Gebietes. Sie tragen die Lasten für die Deichunterhaltung
Deichrampe (Deichtrift) Deichüberfahrt
Deichrichter (Hauptgeschworener) Vorstandmitglied eines Deichverbandes, soweit nicht Vorsteher bzw. stellvertretender Vorsteher
Deichschart (Deichgatt) Durch Sturmfluttore oder Dammbalken verschließbare Deichdurchfahrt
Deichschau Überprüfung des Hauptdeiches durch die Schaukommission (Aufsichtsbehörde und Deichverband) im Frühjahr und Herbst
Deichschleuse siehe Siel
Deichschutzwerk Anlagen in Deichnähe zum Schutz des Deiches in besonders gefährdeten Bereichen, z.B. Buhnen
Deichsicherheit Die Herstellung und Erhaltung der Standsicherheit des Deiches
Deichschäfer Eigentümer und Betreuer der Deichschafe
Deichschäferei Betrieb des Deichschäfers
Deichverband (Ostfr.: Deichacht, Oldenb.: Deichband) Körperschaft des öffentlichen Rechts für die Deichunterhaltung, -erhaltung
Deichverteidigung Vorkehrungen für die Verteidigung des Deiches im Gefahrenfall
Deichvorland (Heller, Außengroden) Landfläche zwischen Meer und
Hauptdeich bzw. Sommerdeich
Flügeldeich vom Hauptdeich seewärts geschwenkter Deichausläufer zum Schutze außendeichs gelegener Siel-, Schöpfwerk- und Hafenanlagen
Hauptdeich (Schaudeich, Landesschutzdeich, Seedeich, Winterdeich) Erddamm bis zu 9 m Höhe zum Schutze der durch Sturmfluten bedrohten besiedelten Küstengebiete. Er muß ständig unterhalten werden.
Oberdeichrichter (Verbandsvorsteher, Deichgraf, Oberdeichgräfe, Deichhauptmann, Schultheiß) Vorsteher eines Deichverbandes
Pütte (Pütt) Entnahmestelle für Deicherde „Klei“
Schardeich Deich ohne schützendes Vorland
Schlafdeich ehemaliger Hauptdeich, der durch Vordeichung seine ursprüngliche Funktion verloren hat. Häufig dient er als zweite Deichverteidigungslinie
Schöpfwerk Pumpwerk im Deich zur künstlichen Entwässerung des Binnenlandes, wenn keine ausreichende natürliche Entwässerung möglich ist
Sicherungswerke Bestandteile des Deiches zu dessen Sicherung: Fußsicherung, Deckwerk.
Siel Schleuse im Deich für die natürliche Entwässerung des Binnenlandes
Sommerdeich Deich zum Schutz von Außendeichflächen im Vorland des Hauptdeiches gegen Sommerhochwasser, wodurch die Nutzung des so geschützten Sommerpolders während der Vegetationsperiode möglich ist.
Teek Treibsel

Quellenangabe: (Texte aus: Kein Deich, kein Land, kein Leben, herausgegeben von den Niedersächsischen Hauptdeichverbänden im Wasserverbandstag, Mai 1997)

Die Kommentare wurden geschlossen